Bamberg meine Stadt 14 °C
  1. Neue Residenz Bamberg, Bergstadt
Jetzt weiterempfehlen

Die Neue Residenz finden Sie schräg gegenüber des Bamberger Doms auf dem Domplatz. Es ist ein anmutendes Gebäude, was inmitten des 17. Jahrhunderts entstanden ist. Dabei waren zwei unterschiedliche Bauabschnitte nötig.

Der erste der beiden Bauabschnitte erfolgte 1602 und wurde von Fürstbischof Johann Philipp von Gebsattel iniitiert. Dieser erste Teil wurde im Stil der Renaissance erbaut und bildet heute den rückwärts gewandten Teil des Gebäudes. Erst zwischen 1697 und 1703 wurde der zweite Teil der Neuen Residenz gebaut. Dieses Mal wurde der Bau von Fürstbischof Lothar Franz von Schönborn in Auftrag gegeben. Dieser vordere Teil wurde im Barrockstil gefertigt. Das Ende des Baus marktierte die Errichtung des Vierzehnheiligenpavillion.

Damals war die Neue Residenz Wohnort und Arbeitsplatz der Fürstenbischöfe von Bamberg. Der prunkvolle Bau sollte demnach auch die Macht der Bischöfe unterstreichen.

Doch nach 1803 wurde die Neue Residenz nicht mehr von den Fürstenbischöfen bewohnt sondern diente als königliche Residenz.

Die Neue Residenz ist ein Schauplatz der Geschichte in Bamberg. Beispielsweise stürtzte sich ein Marschall von Napoleon mit Namen Louis-Alexandre Berthier aus dem höchsten Stockwerk und fand so am 1. Juni 1815 den Tod. Und dem Königspaar Otto I und Amalie von Griechenland gab das schöne Gebäude Exil, als die beiden abdanken mussten. Zwischen 1862 und 1867 lebte in den Gemächern der Neuen Residenz das Königspaar.

Im Inneren der Neuen Residenz befinden sich ganze 40 Räume sowie ein wunderschön, idyillischer Rosengarten. Jeder der Kriege, die in und um Bamberg herum tobten, verschonte die Neue Residenz. So konnte die komplette Ausstattung aus dem 18. und 19. Jahrhundert erhalten werden.

Heute können die schönen und reich verzierten Räume von Jedermann besichtigt werden. Beispielsweise finden Sie ein Kürfürstenzimmer, den Weißen Saal, einen Kaisersaal und Kaiserappartemente. Der Kaisersaal bietet seinen Besuchern den Anblick von 16 überlebensgroßen Gemälden der verschiedenen Kaiser. Sollten Sie vorbei kommen, achten sie auf die prunkvollen Gemälde an der Decke. Der Maler Melchior Steidl bedachte das Gemälde als optische Täuschung. So konnte er es schaffen, dass die Decke viel höher erscheint, als sie in Wirklichkeit ist. Ein Kaisersaal geht gewöhnlicherweise über zwei Geschosse. Hier ist der Kaisersaal direkt im zweiten Stock angesiedelt und liegt somit direkt und dem Dachstuhl.

Bei schönem Wetter sollten Sie aus dem Fenster des zweiten Stocks sehen, denn dann können sie die Wallfahrtskirche sowie die Basilika Vierzehnheiligen sehen und haben einen wahnsinnig schönen Ausblick über Bamberg hinweg.

In den Vorzimmern, die zu den Kaiserappartements führen, können Sie Gemälde von Bernardo Bellototto bestaunen. Er zeigt darauf verschiedene Ansichten von Venedig.

Das erste Stockwerk der Neuen Residenz dient als Galerie und zeigt viele Gemälde von altdeutschen Malern, die jeder Besucher in Augenschein nehmen sollte.

Damals wollten die Fürstbischöfe die Neue Residenz noch erweitern. An der Stelle wo sich das hintere Renaissance und das vordere Barrockgebäude treffen können Sie Kragsteine sehen. Diese zeigen alle zur Alten Hofhaltung von Bamberg. Der Grund dafür ist, dass nach den Plänen der Fürstbischöfe beide Gebäude miteinander verbunden werden sollten. Die Straße sollte durch einen Torbogen unter der Verbindung verlaufen.

Aber es gab auch Pläne, dass die Alte Hofhaltung ganz verschwinden sollte, damit mehr Raum für einen Ausbau der Neuen Residenz zur Verfügung stand. Dass diese Pläne nicht umgesetzt werden konnten, lag an der schlechten finanziellen Lage zu dieser Zeit. Es wüteten gleichzeitig die spanischen Kriege und eine Besserung der monetären Mittel war nicht in Sicht.

Sie finden die Neue Residenz am Domplatz 8 in Bamberg. Heute wird das Gebäude ebenfalls zur Aufbewahrung eines Teils der bayrischen Staatsbibliothek genutzt. Ein Besuch ist dieses bedeutende Gebäude auf jeden Fall wert.

Neue Residenz
Domplatz 8
96049 Bamberg
0951 519390

Hast Du Bamberg Bilder die Du mit uns teilen möchtest?

Melde Dich jetzt an und zeige uns Deine schönsten Bamberg Fotos.